Ergebnisse 1 – 39 von 264 werden angezeigt

Angebot!

Laufschuhe

1500T2 Boa

129,95 84,47
Angebot!

Laufschuhe

1500v6

119,95 107,96
Angebot!

Laufschuhe

1500v6

119,95 107,96

Laufschuhe

8

169,95

Laufschuhe

8

169,95
Angebot!

Laufschuhe

8

149,95 74,98

Laufschuhe

8

134,96

Laufschuhe

8

134,96

Laufschuhe

8

129,95

Laufschuhe

8

116,96

Laufschuhe

8

149,95

Laufschuhe

8

129,95

Laufschuhe

8

116,96

Laufschuhe

8

149,95
Angebot!

Laufschuhe

Clifton 5

129,95 71,47

Finde DEINEN Laufschuh

Die „5 Ws“ für den Kauf des richtigen Schuhs!

WAS willst Du machen?

Training - Wettkampf / Tempoläufe - Trailrunning? (Natural Running / Free)

Beim Training stehen diese drei Dinge im Vordergrund: Wohlfühlen, Komfort, relativ gute Dämpfung. Der optimale Schuh für Wettkämpfe und Tempoläufe sollte hingegen federleicht sein, damit man das Beste aus sich rausholen kann. Auf schwere Komponenten z.B. zur Dämpfung wurde im Wettkampfschuh verzichtet - was eine bessere Kraftübertragung und damit maximale Leistung bewirkt. Du liebst das unwegsame Gelände? Dann sollte der Schuh deine Füße durch eine griffige Sohle und robusteres Obermaterial schützen.

WER trägt den Schuh?

Beim Laufschuh kann man in der Regel 0,5-1,5 Schuhgrößen draufrechnen. Man sagt, der Schuh sollte vorn am großen Zeh noch einen Daumen breit Platz bieten. TIPP: Am besten den Schuh nachmittags oder abends anprobieren - Füße dehnen sich im Laufe des Tages und nach Anstrengung aus.

Der Wohlfühlfaktor ist aber ausschlaggebend: Der Schuh darf nirgendwo drücken, reiben oder zu locker sitzen.

WIE läufst Du?

Die Fußstellung und das Abrollverhalten des Fußes (Pronation) sind für den Kauf des perfekten Schuhs extrem wichtig. Es gibt diese 3 Pronations-Typen:

  • „Normal“ gesundes Abrollverhalten; natürliche Dämpfungsbewegung

  • Überpronotion der Fuß knickt nach innen

  • Unterpronotion auch Supinierer genannt, der Fuß knickt nach außen.

Zu welcher Kategorie man zählt, kann man anhand seines Fußabdrucks selbst sehr leicht testen.

Die abweichenden Abrollverhalten der Füße sind aber keineswegs gefährlich. Es geht nur darum, einen Schuh auszuwählen, der die Fußstellung entsprechend ausgleicht, um Verletzungen und Schmerzen zu vermeiden!

Neutrallaufschuh: Bietet ein Mindestmaß an Stabilität und Dämpfung, er ist komfortabel, flexibel und kann auf harten Untergründen eingesetzt werden. Für Läufer mit neutraler Abrollbewegung sowie leichter Supination geeignet.

Neutrallaufschuh mit verstärkter Dämpfung: Optimal für Supinierer (Unterpronotion), bei denen der Fuß nach außen wegknickt.

Stabillaufschuh: Dieser Schuh bietet den besten Schutz und die beste Stütze für überpronierer. Dank der strapazierfähigen Bauweise, der stärkeren Dämpfung und integrierter Gel-Kissen auch gut bei höherem Körpergewicht geeignet.

WANN solltest Du neue Schuhe kaufen?

Faustregel: Man sagt, dass ein Laufschuh ca. 1000 km zurücklegen kann, bevor er zu stark abgenutzt ist. Wer wöchentlich 2-3 Mal mit bis zu 10-km-Läufen trainiert, benötigt nach einem Jahr ein neues Paar.

Hinweis: Je mehr Gewicht die Schuhe tragen, desto schneller schreitet die Abnutzung voran.

WARUM macht ein Zweitschuh Sinn?

Ist ein Zweitschuh sinnvoll? Ja - auf jeden Fall! Zum einen benötigt das Dämpfungsmaterial des Schuhs eine Pause von rund 48 Stunden zur Regeneration. Zum anderen können mit einem Zweitschuh Verletzungen vorgebeugt und bei verschiedenen Schuhen (Trainingsschuh & Natural Running Schuh oder verschiedene Modelle/ Marken) ein ausgewogenes Training mit neuen Reizen gesetzt werden.